Wie wir uns die Bürgerbeteiligung zum PAG in Luxemburg vorstellen