Briten entscheiden sich für „Brexit“

Catégories : 
Actualité
Thèmes : 
Affaires étrangères, Démocratie, Etat, Institutions, Europe
Auteurs : 
Adam Claude, Kmiotek Christian

Publié le

Gestern haben sich die Briten per Referendum gegen einen zukünftigen Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU entschieden.

"Das Resultat des „Brexit“-Referendums ist ein herber Schlag für das europäische Projekt. Das Vereinigte Königreich war bisher ein wichtiger und starker Partner in der Europäischen Union. Es ist schade, dass das britische Volk keine Zukunft mehr für ihr Land in der EU sieht, und nicht glaubt, dass eine starke Union die bessere Möglichkeit ist, internationale, bzw. globale Herausforderungen und Probleme anzugehen. Im Umwelt-, Sozial und Wirtschaftsbereich wie auch bei Migrationsfragen sind alle rein nationalstaatlichen Lösungen über kurz oder lang zum Scheitern verurteilt", erklärt Christian Kmiotek, Präsident von déi gréng.

"Der nun anstehende „Brexit“ wird den momentan leider wachsenden Einfluss von rechtspopulistischen Parteien im Rest von Europa noch weiter befeuern. Auch in anderen europäischen Ländern sind Politiker bereit, die Europäische Union für kurzfristige, nationale Interessen zu opfern.

Es ist wichtig, dass wir das britische Abstimmungsergebnis als Warnung erkennen und uns jetzt, mehr denn je, für ein solidarisches, demokratisches und starkes Europa einsetzen. Wir brauchen eine grundlegende Reform der EU. Eine starke Union kann aber nur mit der Zustimmung möglichst aller BürgerInnen errichtet werden, doch dazu müssen sich die Menschen im Projekt Europa wiedererkennen. Es gilt also die Menschen wieder näher an Europa heranzubringen und umgekehrt auch die Union viel näher an Ihre BürgerInnen", so der Abgeordnete Claude Adam, außenpolitischer Sprecher von déi gréng.

gréng Blogs