Bürgermeister fordern: Cattenom abschalten!

Catégories : 
Actualité
Thèmes : 
Energies

Publié le

In Anlehnung an die Initiative der Bürgermeister der deutschen Gemeinden Merzig, Mettlach, Perl und Rehlingen-Siersburg haben Henri KOX, grüner Député-Maire aus Remich und Claude Wiltzius, Bürgermeister der Gemeinde Frisingen, heute einen gemeinamen Aufruf an die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der anderen Luxemburger Gemeinden im 25 km Radius der Atomzentrale Cattenom gerichtet.

In Anlehnung an die Initiative der Bürgermeister der deutschen Gemeinden Merzig, Mettlach, Perl und Rehlingen-Siersburg haben Henri KOX, grüner Député-Maire aus Remich und Claude Wiltzius, Bürgermeister der Gemeinde Frisingen, heute einen gemeinamen Aufruf an die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der anderen Luxemburger Gemeinden im 25 km Radius der Atomzentrale Cattenom gerichtet.

Sie schlagen vor, zusammen als Bügermeister der 36 betroffenen Gemeinden die folgende Erklärung mit der Forderung einer unverzüglichen Schliessung der Atomzentrale Cattenom zu unterzeichnen und auch weiter in diese Richtung zusammen zu arbeiten.


Bürgermeister fordern: Cattenom abschalten!


Wir, die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der luxemburgischen Gemeinden im besonders gefährdeten 25 Kilometerradius des Atomkraftwerks Cattenom sind tief bestürzt und betroffen über die aktuellen Ereignisse in Japan. Diese Naturkatastrophe belegt erneut, dass die Atomtechnologie nicht beherrschbar ist.

Die Nähe des Atomkraftwerks Cattenom erfüllt uns mit großer Sorge, vor allem aufgrund der zahlreichen Störfälle der letzten Monate und Jahre.

Wir sehen hierin eine Gefahr für die Sicherheit unserer Bevölkerung. Wir fordern, dass für dieses Atomkraftwerk die gleichen Sicherheitsstandards angewendet werden wie für die jetzt stillgelegten Altkraftwerke in Deutschland. Deshalb fordern wir vom französischen Präsidenten und seiner Regierung die sofortige Abschaltung des AKW-Cattenom.


Les Bourgmestres revendiquent la fermeture de Cattenom!


Nous soussignés, les bourgmestres des communes luxembourgeoises situées à l’intérieur du rayon de sécurité de 25km autour de la centrale nucléaire de Cattenom sommes profondément choqués et touchés par les événements dramatiques au Japon. Cette catastrophe naturelle démontre à nouveau que le nucléaire n’est pas maîtrisable.

La proximité de la centrale nucléaire de Cattenom nous préoccupe fortement et notamment à cause de nombreux incidents au cours des dernières années, voire des derniers mois.

Nous la considérons comme une menace pour la sécurité de nos habitants. Nous exigeons que les mêmes normes de sécurité soient appliquées à la centrale de Cattenom que pour les centrales allemandes qui viennent d’être mises hors service. En conséquence, nous exigeons du Président français et de son Gouvernement l'arrêt immédiat de la centrale nucléaire de Cattenom.


Henri KOX,
Député-Maire
déi gréng